Vr securego herunterladen

Wir halten Sie zu VR-SecureGo – Android App und weiteren Downloads auf dem Laufenden: Diese Anwendung erfordert Android OS 5.0 oder höher. Über den Download-Button werden Sie zum Google Play Store geführt, über den Sie die Software installieren können. Der CHIP Installer lädt diesen Download ausschließlich schnell und sicher über CHIP Highspeed-Server herunter, sodass eine vertrauenswürdige Herkunft sichergestellt ist. Zusätzlich zu Virenscans wird jeder Download manuell von unserer Redaktion für Sie geprüft. Die VR-SecureGo-App können Sie kostenlos aus dem App-Store (iOS) oder Google Play Store (Android) auf Ihr Smartphone oder Tablet herunterladen. Die QR-Codes zu den Stores finden Sie auf dieser Seite unter “Downloads”. . Sie möchten Geld überweisen? Mit einem gültigen TAN-Verfahren ist das nicht schwer. Erfassen Sie zuerst Ihre Daten in der VR-BankingApp. Mit einem Klick auf Eingabe prüfen fordern Sie automatisch eine TAN an. Als nächstes melden Sie sich in der VR-SecureGo/VR-SecureSIGN an.

Prüfen Sie hier die übermittelten Daten. Sind sie richtig, dann geben Sie die TAN in der VR-BankingApp ein und schließen damit die Überweisung ab. . Um ein hohes Sicherheitsniveau zu erreichen, ist VR-SecureGo an einen VR-NetKey gebunden. Deshalb können Sie die App nur auf einem Gerät verwenden. Sie müssen sie registrieren und den Sonderbedingungen zustimmen. Wenn Sie die App zum ersten Mal öffnen, haben Sie dazu die Möglichkeit. Anschließend erhalten Sie einen Code per Post zum Freischalten der App.

Wenn der Kunde nach erfolgter Registrierung die Bestellung des Freischaltcodes in eBanking nicht vornimmt, wird die Registrierung nach Ablauf von sieben Tagen automatisch gelöscht. Der Freischaltcode besitzt eine Gültigkeit von 40 Tagen. Bei einem neuen VR-NetKey, bei dem als TAN-Verfahren VR-SecureGo vorgemerkt ist, müssen Sie sich zunächst auch einmalig in der TAN-App VR-SecureGo registrieren. Anschließend wird der Versand des Freischaltcodes angestoßen. Nach Erhalt des Freischaltcodes schalten Sie die VR-SecureGo-App frei. Erst danach können Sie eine TAN für die Änderung der Erst-PIN zum Online-Banking empfangen – beziehungsweise sich mit dem VR-NetKey und der Erst-PIN im Online-Banking oder in der VR-BankingApp anmelden und danach die Änderung der Erst-PIN durchführen. Ich verstehe die negativen Bewertungen nicht… Ich nutze die App seit Ewigkeiten, es ist unkompliziert und einfach zu handhaben… Man sollte regelmäßig die Updates ziehen, sowohl bei dieser App, als auch der BankingApp…

Ich bin selber in dem Bereich bei einer VoBa tätig und kenne die Probleme… Häufig sind es leider auch einfach Bedienungsfehler und zu schnelles agieren, anstatt einfach Schritt für Schritt der Anweisung zu folgen… Wer sich ein bisschen beließt und sich mit aktuellen Themen auseinandersetzt, wird sehen, dass es häufig Gesetzmäßigkeiten sind, warum z.B. manche Betriebssysteme nicht mehr mit den Apps kompatibel sind oder Änderungen vorgenommen wurden. Das denkt sich niemand zum Spaß aus… Wenn die Konten geknackt und leer geräumt sind, ist das Geschrei groß!!!! Betrachtet es auch mal von der Seite.. Nutz euren Kundenservice in den Filialen und lasst euch von Mitarbeitern helfen… Die SIM-Karte ist für SecureGo unwichtig. Nur bei einem Handywechsel muss wegen der Gerätebindung ein Gerätewechsel vorgenommen werden. SecureGo arbeitet über eine Internetverbindung oder WLAN. Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer VR-Bank eG und Ihren VR-NetKey ein.

Anschließend wird geprüft, ob Ihr eingegebener VR-NetKey bereits aktiv oder neu angelegt ist. Bei einem aktiven VR-NetKey wird Ihnen noch das Eingabefeld für die PIN angezeigt. Nach erfolgreicher Anmeldung öffnet sich nun eine Ansicht, in der Sie Ihr Anmeldekennwort festlegen. Vergeben Sie ein individuelles Anmeldekennwort und wählen Sie anschließend “App registrieren”.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.